Valerie Lauer

Valerie Lauer absolvierte ihre Ausbildung zur klassischen Tänzerin an der International Ballet Academy in Berlin. Seitdem ist sie als freischaffende Tänzerin und Ballettlehrerin in Berlin tätig. Man konnte Valerie unter anderem mit dem Ballet Blanc in „Giselle“ und der „Nussknacker“ sehen.
Valerie nahm erfolgreich an mehreren Ballettwettbewerben teil und gewann u. a. 2011 den 1. Platz beim  „Dance World Cup“ in Paris in der Kategorie Offene Klasse Solo Nationaltanz.

Durch ihren Kollegen Adrián Navarro kam Valerie mit Barocktanz in Berührung und entwickelte eine Leidenschaft für den Tanzstil. Im Sommer 2018 erhielt sie ein Stipendium der Vadstena Akademien, Schweden, und tanzte in der barocken Produktion Solen och Nordstjärnan, inszeniert von Karin Modigh.
Seit 2019 ist Valerie Mitglied der Kompanie Nordic Baroque Dancers und tanzte zusammen mit Noah Hellwig in Dialects/Dialogues (Choreographien von Karin Modigh/Noah Hellwig und Marie-Geneviève Massé) beim Oslo Early Music Festival. Darüber hinaus wurde sie im Februar 2020 an die Warschauer Kammeroper eingeladen um in der Barockoper Armide, inszeniert von Deda Cristina Colonna, aufzutreten.

#iguru_soc_icon_wrap_6146be4e7a550 a{ background: transparent; }#iguru_soc_icon_wrap_6146be4e7a550 a:hover{ background: transparent; border-color: #00bda6; }#iguru_soc_icon_wrap_6146be4e7a550 a{ color: #acacae; }#iguru_soc_icon_wrap_6146be4e7a550 a:hover{ color: #ffffff; }@media only screen and (max-width: 480px){ #iguru_spacer_6146be4e7af75 .spacing_size{ display: none; } #iguru_spacer_6146be4e7af75 .spacing_size-mobile{ display: block; } }